Das hässliche kleine Entlein

Nach Hans Christian Andersen

Aufregung auf dem Entenhof: Die neuen Küken sind ausgeschlüpft. Aber eines von ihnen ist irgendwie anders, viel zu groß, viel zu dunkel, viel zu hässlich... keiner will mit ihm spielen. Das hässliche kleine Entlein flieht in die große kalte Welt, mit einer seltsamen Sehnsucht im Herzen nach jenen großen weißen Vögeln, die man Schwäne nennt, und die im Winter gen Süden fliegen. Und irgendwann kommt der Frühling wieder, kommen die Schwäne zurück und damit eine wundersame Verwandlung.

Ein Märchen vom Anders sein, vom Selbstbewusst sein.

Die Darsteller

Rund um das Stück

Auf der Suche nach einer neuen Kinderstück-Idee und der Beschäftigung mit dem Kind sein, mit Träumen, Sehnsüchten und Ängsten kamen wir auf diese wunderbare autobiografische Geschichte von Hans Christian Andersen.

Diese ist, wie die meisten Kunstmärchen, nicht leicht für Kinder auf die Bühne zu übertragen. Wenig Aktion, viel Emotion. Das kleine Entlein fühlt sich in seiner eigenen Familie fremd und macht sich auf die Suche nach seiner Identität. Wir setzen, überraschend erfolgreich, auf starke Bilder und viel Musik.

Videovorschau

Veranstalterinformationen

  • Open Air möglich?
  • Bühnenhöhe 250cm
  • Bühnenbreite 300cm
  • Bühnentiefe 300cm
Für alle Stücke wird ein Haushaltsstromanschluss mit 220V benötigt

Nächste Vorstellungen

  1. Internationales Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land

    • Gastspiel
    Mo
    16.09
    10:00
  2. Internationales Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land

    • Gastspiel
    Mi
    18.09
    09:30
Alle Spieltermine

Mitwirkende